elles-sicht / Denkenswertes
Seite 2 von 5

Übersicht Texte + Bilder

Wer sich seine Tage zur Gewohnheit werden lässt, verliert das Staunen über kleine Dinge sag, suchst du noch nach dem, was dir lieb ist   Wer an ihnen gewachsen ist kann auch schlechte Zeiten Stell dir vor es ist Krieg und niemand geht hin  
Wenn man all die Steine Später wird der Moment Erinnerung sein"   So geh ich den weiter im Strom anderer meinen Weg Manchmal sind Herz und Verstand  
Du hast mir deine Seele vor die Füsse gestellt wenn sich dein schweigen über meine worte legt   Eine Schnecke ist nicht nur nie obdachlos Schafe am Deich  
Rot hauchzarte Blüten Reich liebe spüren   Öffnen ganz weit Herz und Sinne Nichts wollen Nichts sollen Sein  
Nicht, weil du so oder so denkst weil zu Viele nicht miteinander reden, können nur Wenige miteinander schweigen   nicht ... gestern kürzlich neulich nicht aufgeben den eigenen Weg verlässt der Suchende nicht  
Wenn Neid nicht die Basis ist Nehme meinen Tagen die Fülle, gebe Raum wieder der Stille   Mutterschutz Jeder neue Morgen ist wie eine junge Knospe  
Mit "würde" schafft man keine Hürde mit dir bin ich wir   Wer immer nur mit der Zeit geht Ich bin ganz in meiner Mitte  
Ich werde meinen Weg gehen Nicht jeder hat die Fähigkeit   Manchmal braucht man nur kleine Umwege zu gehen, um die Besonderheiten der Natur zu entdecken Man muss die Dinge tun, solange Zeit ist